Silvia Kirchhof, künstlerische Leiterin und Regisseurin

Silvia Kirchhof ist freischaffende Künstlerin als Sängerin, Schauspielerin und Regisseurin. Seit Jahren steht sie als Sängerin mit unterschiedlichen Programmen auf den deutschen Kleinkunstbühnen. Aktuell zeigt sie ihr neues Programm 'Kirchhof singt Hofmann' mit dem Chansonduo

'Café Sehnsucht'. Daneben arbeitet sie noch als Klinikclown in Würzburg und Schweinfurt. 

 

 

Als Regisseurin hat sie die künstlerische Gesamtverantwortung im Kleinen Stadttheater Gerolzhofen. Silvia Kirchhof ist aber mehr: Kopf, Herz und Seele des Schauspielensembles  Getreu ihrem Lebensmotto „So, jetzt mach ich das” hat sie es 2010 ins Leben gerufen und seit dem mehrere große Produktionen mit überregionaler Bedeutung sowie vielfältiger Projektarbeit erfolgreich auf die Bühne gebracht. Ihre Arbeit ist dabei von einem konsequenten Wir, Liebe zum Detail und ihrem leidenschaftlichen Eintreten für die Sache geprägt. 

 

Das Kleine Stadttheater wurde im Jahr 2010 von Silvia Kirchhof und Monika Freiberger gegründet. Das freie Amateurtheater gehört zum Historischen Verein Gerolzhofen und umfasst derzeit über 75 ehrenamtliche Schauspielerinnen und Schauspieler. 

Bisherige Produktionen 

 

•        Das große Welttheater Gerolzhofen, nach Hugo von Hofmannsthal (2010) 

•        Ein lyrisch- poetischer Abend mit Morgenstern-, Ringelnatz- und Tucholsky-Gedichten und Liedern (2011) 

•        „Pension Schöller“ von Wilhelm Jacobi und Carl Laufs (2012) 

•        Nathan der Weise von Gotthold Efraim Lessing (2013) 

•        Kathrin und der schwedische Obrist von Fritz Röll (2013) 

•        Der Brandner Kasper schaut ins Paradies (2014) 

 

•        Frl. Schmitt und der Aufstand der Frauen von Roman Rausch - Uraufführung (2015) 

 

Martin Menner: Fürstbischof Julius Echter

Guido Plener: Domherr Johann Gerwick

Guido Plener: Kath. Kaplan

Bernd Beck: Pfarrer Stauber

Reiner Apel: Bürgermeister Caspar Lesch

Philip Errington: Vogt Peter Eysen

Christian Sänger: Hans Hilleprandt, Stadtrat

Erich Servatius: Valentin, Sohn von Anna

Maria-Carmen Frey: Anna, Witwe

Erich Servatius: Stefan Saitz, Stadtrat

Birgitt Stumpf: Margarete, Ehefrau von Valentin

Ingrid Pitter: Dorothea

Michael Hauck: Ulrich Weiglein, Mann von Agatha Weiglein

Monika Fritz: Agatha Weiglein Frau von Ulrich Weiglein

Peter Beck: Ludwig, Bürger

Christian Sänger: Ablasshändler

Johannes Christ: Jakob Schuljunge / Chor

Heiko Schnierer: Barthel, Bettler

Hiltrud Weinig: Ottilia Dehn, Bürgersfrau

Bruno Steger: Adam Veit, Spitalpfleger

Josef Fröhling: Dietrich, Herrenpfründner

Stefan Mai: Lukas, Armenpfründner

Karin Böhm: Mechthild, Armenpfründnerin

Karlheinz Stöcklein: Mathis, Armenpfründner

Hildburg Aue: Kuni, Armenpfründnerin

Irmgard Fröhling: Agnes, Armenpfründnerin

Gerda Mengler: Babette

Rita Spiegel: Hilda

Klaus Vogt: Zentgraf Valentin Hausherr

Hans-Dieter Schreyer: Vitus Zyrrer, Amtmann

Charly Weikert: Hans Christ, Zentschöffe

Stefan Weyer: Joffer, Zentknecht

Mario Döpfner: Simon Rößer, Buchbinder / Mann von Marta

Jutta Keller: Marta Rößer, Frau von Simon

Klara Döpfner: Dorothea Rößer, Tochter von Marta und Simon Rößer

Lisa Döpfner: Ella Rößer, Tochter von Marta und Simon Rößer

Lisa Kuttner: Teufel

Sophie Amarantidis: Tanz

Doris Geißler: Tanz

Doris Hofstetter: Tanz

Adi Karg: Tanz

Daniel Karg: Tanz

Stefanie Lembke: Tanz

Ashley Scholz: Tanz

Katharina Wrona: Anwältin der Gegenwart

Achim Winkelmann: Martin Rappold, Mann von Helene, evangelisch

Anja Iff: Helene Rappold, Frau von Martin / Herlheimers Schwester, evangelisch

Robert Rüth: Hans Herlheimer, Bruder von Helene, evangelisch

Hannah Weigand: Irma Rappold, Tochter Martin und Helene, evangelisch

Lara Stößel: Irma Rappold, Tochter Martin und Helene, evangelisch

Paul Winkelmann: Jörg Rappold, Sohn Martin und Helene, evangelisch

Paula Iff: Barbel Rappold, Tochter Martin und Helene, evangelisch

Marilina Walter: Maria Schulz, Tochter von Hedwig, katholisch

Sabine Walter: Hedwig Schulz, Nachbarin, katholisch

Yannis Walter: Linhard Schulz, Sohn von Hedwig, katholisch

Eliah Walter: Fritz Schulz, Sohn von Hedwig, katholisch

Cathleen Walter: Liese Schulz, Tochter von Hedwig, katholisch

Scotty Riggins: Gwalchgwyn Mann von Elisabeth, Gaukler

Heiko Schnierer: Martin Luther

Luis Hettrich: Kunz, Schüler, Ministrant

Isy Becker: Tänzerin

Stefanie Dülk: Elisabeth, Gauklerin